Offizielle Partner der DEL
loading player please wait

Nachbericht

26. Oktober 2016

Amtierender Titelträger gewinnt gegen Rekordmeister

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion
@DELoffice

EHC Red Bull München – Eisbären Berlin 3:2 (0:1, 3:1, 0:0) / Bayern wieder an der Tabellenspitze

„München ist eine starke Mannschaft und macht viel Druck“, sagte Eisbären-Chefcoach Uwe Krupp vor dem Duell der beiden DEL-Schwergewichte. „Sie haben ein starkes Forechecking und in unserer Liga sind sie eine sehr gute Mannschaft.“ Die Spieler hatten die Warnung ihres Trainers verstanden und gingen durch André Rankel in Front. Julian Talbots zweiter Treffer zugunsten des Rekordmeisters freute die Eisbären-Fans erneut. Doch München kam zurück. Innerhalb von etwas mehr als vier Minuten drehten die Hausherren die Partie durch Tore des Ex-Berliners Mads Christensen sowie Nationalspieler Brooks Macek und Talent Andreas Eder. Berlin ging im Schlussdurchgang nochmal Risiko, konnte den Ausgleich aber nicht mehr erzielen. München übernahm damit die Tabellenführung.

Tore: 0:1 Andre Rankel (14:21), 0:2 Julian Talbot (25:27), 1:2 Mads Christensen (29:37), 2:2 Brooks Macek (33:01), 3:2 Andreas Eder (33:56)