Offizielle Partner der DEL

CHL

09. September 2016

Grizzlys erreichen nach Sieg gegen den Titelverteidiger die Playoffs

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion
@DELoffice

3:2-Erfolg bei Frölunda Göteborg / Red Bulls feiern deutlichen Sieg

Die Grizzlys Wolfsburg haben die Überraschung geschafft: Zum Abschluss der CHL-Gruppenphase holten die Niedersachsen einen 3:2 (2:1, 0:1, 1:0)-Sieg bei Titelverteidiger Frölunda Göteborg. Dadurch erreichte der DEL-Finalist von 2016 bei seinem CHL-Debüt direkt die Playoffs. Meister München, bereits vorzeitig für die K.o.-Phase qualifiziert, sicherte sich im letzten Gruppenspiel ein deutliches 7:0 (1:0, 3:0, 3:0) gegen Orli Znojmo.

Tyson Mulock (8.) und Sebastian Furchner (10.) schossen die Grizzlys mit einem Doppelschlag in Front, doch die Schweden meldeten sich zurück. Nur vier Minuten später erzielte Casey Wellman den Anschlusstreffer und nach dem Seitenwechsel war es Mats Rosseli-Olsen (30.), der egalisierte. Im umkämpften Schlussabschnitt sicherte Brent Aubin Wolfsburg im Powerplay den Sieg.

In München schoss Jonathan Matsumoto (16.) die Hausherren gegen Znojmo in Front. Nach dem Seitenwechsel zogen die Red Bulls das Tempo an und in der Folge nach Treffern von Dominik Kahun (21.), Michael Wolf (23.) und Jerome Flaake (35.) auf 4:0 davon. Drei weitere Treffer im Schlussabschnitt stellten den klaren 7:0-Endstand her.