Offizielle Partner der DEL

Der 36. Spieltag

11. Januar 2017

Spiel gedreht - Adler weiter auf Erfolgskurs

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion
@DELoffice

Nach dem 4:2 über den ERC Ingolstadt steht die Simpson-Truppe punktgleich mit Köln auf Platz drei / Furioses Comeback von MacMurchy 

Die Adler Mannheim haben ihre Chance genutzt und wieder den dritten Tabellenplatz eingenommen. Am Abend gewann das Team von Trainer Sean Simpson gegen den ERC Ingolstadt mit 4:2 und zeigte sich dabei im ersten Match nach dem DEL Winter Game bestens aufgelegt. Mannheim hat wie Köln (aufgrund des Torverhältnisses auf Platz vier) nun 68 Punkte auf dem Konto. Für Ingolstadt hingegen war es die erste Saison-Niederlage gegen die Kurpfälzer. Der Abstand auf einen direkten Playoff-Platz (Augsburg) beträgt nach wie vor elf Punkte.

Zu Beginn sah es jedoch nicht nach einer Pleite für die Schanzer aus. Per Doppelschlag innerhalb von nur 31 Sekunden gingen die Gäste in der SAP Arena durch Thomas Oppenheimer und Danny Irmen in Führung. Erst im zweiten Abschnitt brachte auch der Gastgeber Zählbares auf die Uhr. Marcus Kink besorgte den ersten Mannheimer Treffer, Dominik Bittner konnte wenig später ausgleichen. Carlo Colaiacovo brachte die Adler im selben Abschnitt sogar noch in Front. Das Ganze hatte nur etwas mehr als vier Minuten gebraucht.

Im Schlussdurchgang versuchten die Gäste nochmal alles, scheiterten aber immer wieder an Dennis Endras im Kasten der Hausherren. Niki Goc machte mit dem 4:2 alles klar. Besonders erfolgreich verlief das Comeback von Adler-Stürmer Ryan MacMurchy, der an den ersten drei Treffern als Vorlagengeber beteiligt war.

4627 Adler Mannheim - ERC Ingolstadt

Tore: 0:1 Thomas Oppenheimer (3:26), 0:2 Danny Irmen (4:07), 1:2 Marcus Kink (29:12), 2:2 Dominik Bittner (31:30), 3:2 Carlo Colaiacovo (33:27), 4:2 Niki Goc (48:37)