Offizielle Partner der DEL

News

30. September 2016

Timo Pielmeier verlängert Vertrag in Ingolstadt bis 2022

DEL Redaktion

Von DEL Redaktion
@DELoffice

Pielmeier: „Ingolstadt hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Topadresse des Eishockeys entwickelt.“

Der ERC Ingolstadt hat Schlüsselspieler Timo Pielmeier langfristig an sich gebunden. Der Nationaltorhüter hat seinen Vertrag bei den Panthern vorzeitig bis 2022 verlängert. Pielmeier sagt: „Ich habe erst gar keine Angebote anderer Vereine eingeholt, weil mir klar war, dass ich beim ERC bleiben will. Wir haben uns schnell geeinigt und ich bin glücklich, weiter für den ERC Ingolstadt zu spielen.“

Pielmeier ist seit 2013 für die Panther aktiv. In den Jahren zuvor spielte er in Nordamerika und der DEL2. Mit einem Fangschnitt von rund 92 Prozent in fast 200 DEL-Einsätzen ist der 27-Jährige der Rückhalt des Panthererfolges. 2014 führte er seine Panther als Rookie des Jahres in herausragenden Playoffs gar zur Deutschen Meisterschaft.

„Ingolstadt hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Topadresse des Eishockeys entwickelt“, sagt Pielmeier. „Das sieht man, unabhängig von mir, an den Spielern, die hier spielen.“ Der ERC hat neben Timo Pielmeier auch die Angreifer Brandon Buck (2020) und Thomas Oppenheimer (2021) langfristig verpflichtet. Dazu besitzen weitere Leistungsträger wie Kapitän Patrick Köppchen, Benedikt Kohl oder auch Thomas Greilinger weiterlaufende Verträge.

Sportdirektor Jiri Ehrenberger sagt: „Es freut mich sehr, dass Timo bei uns bleibt. Er gehört zu den besten Torhütern der Liga und ist sehr ehrgeizig. Er ist deutscher Nationalspieler und stammt aus der Region. Timo passt hervorragend zum ERC Ingolstadt.“

Pielmeier, dessen Bruder Thomas ebenso für den ERC spielt, kommt aus dem nahen Deggendorf. Auch dies spielte für ihn eine Rolle bei der Vertragsverlängerung: „Ingolstadt liegt im schönen Bayern-Land, an dem mein Herz hängt. Ich freue mich, bis 2022 beim ERC zu spielen.“